Das Ziel der Forstbetriebsgemeinschaft besteht grundsätzlich in der Überwindung struktureller Nachteile, die vor allem kleinere und mittlere Waldbesitzer bei der Bewirtschaftung ihres Eigentums behindern.

Dementsprechend hat sich die FBG "Sächsisch-Thüringisches Vogtland" w. V. folgende prioritäre Aufgaben gestellt (§ 4 der Satzung):

  • forstfachliche Beratung der Mitglieder
  • Abstimmung forstwirtschaftlicher Betriebspläne
  • Koordinierung der Dienstleistungsunternehmen
  • Umsetzung einer gemeinsamen logistischen Infrastruktur
  • Erschließung relevanter Absatz- und Lieferantenmärkte
  • Förderung von Waldmehrungskonzepten
  • Aus- und Fortbildung der Mitglieder

Hier können Sie unseren
Leistungskatalog herunterladen

IMG_0696

 

21_WuF_Waldbewirtschaftungsplaene

Im Jahr 2016 erfolgte der Startschuss zur Erstellung flächendeckender Waldbewirtschaftungspläne für alle FBG-Mitgliedsbetriebe auf sächsischem Gebiet. Damit sind für jedes Mitglied aktuelle Naturaldaten, Planungsvorschläge und ein Kartenwerk verfügbar. Die Erstellung des Planungswerkes wird vom Freistaat Sachsen aus Mitteln des ELER (EU)-Fonds über die Förderrichtlinie Wald- und Forstwirtschaft (RL WuF/2014) mit einer Anteilsfinanzierung von 80 v.H. bezuschusst. Nach abschließender Bearbeitung der ersten Antragscharge durch den Forstdienstleister FORESTRIS AG aus Tirpersdorf im Januar 2017 werden wir Folgeanträge stellen, um möglichst auch die Flächen der  Neumitglieder zu erfassen. Im Rahmen der Jahresmitgliederversammlung am 22.03.2017 ist mit der Vorstellung der Ergebnisse und der Aushändigung der Planungswerke zu rechnen.